Gesellschaftliches Engagement

Als Teil der Swiss Life Gruppe nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst und setzen uns aus Überzeugung für unsere Mitmenschen ein. Unsere Swiss Life Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft und die Förderung des Jugend- und Behindertensports sind Teil unseres Engagements.

Swiss Life Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft

Wir setzen uns dafür ein, dass möglichst viele Menschen in Deutschland – unabhängig von ihrem sozialen Hintergrund – neugierig bleiben, Wissen erwerben und so ein selbstbestimmtes Leben führen können.

ProVentus unterstützt über die Swiss Life Stiftung das Kinderheim Kleine Strolche

Rund 70 Kinder profitieren derzeit vom Therapiehaus auf dem Gelände des Therapiezentrums des Kinderheims Kleine Strolche. Unterstützt wurde der Umbau bereits 2020 von der Swiss Life Stiftung. Mit der Unterstützung von ProVentus kann jetzt das nächste Projekt angegangen werden: der Bau eines Ruhe- und Naturhauses für heilpädagogische Einzelmaßnahmen, speziell für traumatisierte Kinder. Welche soziale Organisation gefördert werden soll, entschieden die Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner von ProVentus in einem internen Abstimmungsverfahren, denn die Zuwendung soll nicht einmalig sein. Mindestens drei Jahre werden die Kleinen Strolche mit jeweils 20.000 Euro unterstützt. „ProVentus ist ein sehr familienorientiertes Unternehmen“, so ProVentus Vorstand David Piccon. „Deshalb war es uns wichtig, einer regionalen Organisation Hilfe anzubieten, die Kinder auffängt und betreut, die nicht das Glück haben, in einer liebevollen Familie aufwachsen zu können.“

Für Bildungsgerechtigkeit: Teach First Deutschland

„Digitaler Booster“ für Brennpunktschulen: Seit 2020 fördert die Swiss Life Stiftung die Initiative Teach First Deutschland. Die Organisation ist mit sogenannten Fellows an Schulen in sieben Bundesländern unterwegs. Fellows sind Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen unterschiedlicher Fachrichtungen, die für zwei Jahre in Vollzeit und vergütet an Schulen mit besonderen Herausforderungen eingesetzt werden. Sie unterstützen nicht nur Lehrkräfte im Unterricht, sondern betreuen auch Schülerinnen und Schüler individuell, denen das Lernen besonders schwerfällt. Die Förderung der Swiss Life Stiftung bezieht sich dabei besonders auf den digitalen Bereich und die Erhöhung der Medienkompetenz der betreuten Schülerinnen und Schüler.