Bis ins hohe Alter in den eigenen vier Wänden – so ermöglichen Sie es Ihren Angehörigen!

Im Jahr 2015 wurden zwei Drittel der Pflegebedürftigen zuhause versorgt. Neben der voll- oder teilstationären Pflege in Heimen gibt es zwei Möglichkeiten der häuslichen Pflege.

Die selbstständige Pflege durch Angehörige bietet den Bedürftigen eine gewohnte Umgebung mit bekannten Personen, was für Sicherheit sorgen und für alle Generationen einen Mehrwert bieten kann. Außerdem haben viele somit das Gefühl, einen weitestgehend selbstbestimmten Alltag in den eigenen vier Wänden zu leben. Auch die Pflegenden können in Ihrer Rolle als kümmernde Verantwortliche aufgehen. Für viele kann diese Aufgabe jedoch auch eine Belastung darstellen. Einige opfern viele Jahre ihres Lebens, verpassen dadurch Zeit mit der eigenen Familie oder müssen sogar ihren Job (teilweise) aufgeben. Die finanziell eingeschränkten Möglichkeiten lassen jedoch vielen Familien keine andere Wahl.
Zuschüsse aus den Pflegekassen, Unterstützung durch den Staat und gesetzliche Leistungen sowie Zahlungen aus der privaten Pflegeversicherung lindern die finanzielle Last. Beispielsweise stehen jedem pflegenden Angehörigen pro Jahr 1500 Euro Entlastungsgeld zu. Auch kostenlose Pflegekurse werden vom Staat angeboten, jedoch von den wenigsten in Anspruch genommen.

Eine hilfreiche Ergänzung und Alternative zur alleinigen Betreuung durch Angehörige ist die Unterstützung durch den ambulanten Pflegedienst. Dieser übernimmt die Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung der Pflegebedürftigen gegen ambulante Pflegesach- oder Geldleistung. Die Höhe ist dabei abhängig vom jeweiligen Pflegegrad.

Die häusliche Pflege in Deutschland ist nach wie vor ein sensibles Thema. Den einen optimalen Versorgungsweg gibt es wohl nicht. Jeder Fall ist individuell und muss unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet werden. Vor allem ist es aber auch ein persönliches Thema, welches jede Familie für sich selbst entscheidet. Eine ausreichende Vorsorge und damit finanzielle Unabhängigkeit können hier zu mehr Selbstbestimmung im Alter führen, aber auch Freiheiten und Unabhängigkeiten innerhalb der Familie erhalten.  

Fotonachweis:
KatarzynaBialasiewicz
Kollektion:iStock / Getty Images Plus