Acht Tipps für mehr Selbstverwirklichung

Zwischen vielen Verpflichtungen und Erwartungen ist es im Leben manchmal gar nicht so leicht, sich selbst zu verwirklichen. Sich seine eigenen Wünsche und Ziele zu erfüllen, braucht Biss und Mut, lässt sich aber auch nicht von heute auf morgen realisieren. Acht Tipps, mit denen Sie Ihr Leben unabhängiger und selbstbewusster gestalten können:

1. Machen Sie sich bewusst, was Sie wollen.

Das ist der wohl wichtigste Tipp für die Selbstverwirklichung. Denn Sie können sich Ihre Ziele und Wünsche nur erfüllen, wenn Sie diese genau kennen. Denken Sie darüber nach, was Sie wollen – ohne sich von außen zu stark beeinflussen zu lassen. 

2. Stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein.

Ein angemessenes Selbstbewusstsein ist ein essenzieller Teil der Selbstverwirklichung. Wenn Sie sich selbst vertrauen, fällt es Ihnen leichter, Ihre Ziele zu verwirklichen und ohne Angst neue Herausforderungen anzunehmen. 

3. Übernehmen Sie Verantwortung.

Es liegt in Ihrer Hand, Ihr Leben so zu leben, wie Sie es möchten. Wenn Sie die Verantwortung für Ihre Entscheidungen tragen, lernen Sie diese besser zu treffen und mit Ihren Konsequenzen umzugehen.

4. Hinterfragen Sie, was Sie tun.

Kaufen Sie sich dieses Paar Schuhe, weil Sie es wollen oder weil es gerade im Trend ist? Um sich selbst verwirklichen zu können, muss man sich – so gut es geht – von gesellschaftlichen Zwängen befreien. Handeln wir entgegen unseren Bedürfnissen, werden wir auf Dauer Schaden nehmen.

5. Finden Sie heraus, wo Ihre Stärken und Schwächen liegen.

Wenn Sie wissen, was Ihnen liegt, können Sie Ihre Stärken besser nutzen und gewinnen an Selbstbewusstsein. Werden Sie sich Ihrer Schwächen bewusst, dann haben Sie auch die Möglichkeit, an diesen zu arbeiten.

6. Erwarten Sie nicht zu viel von sich selbst.

Bei der Selbstverwirklichung ist es das A und O, sich nicht unter Druck zu setzen. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen, um Ihre Ziele zu erreichen.

7. Seien Sie hartnäckig.

Nur wenn Sie am Ball bleiben und Ihre Wünsche nicht aus den Augen lassen, können sie das große Ziel Selbstverwirklichung erreichen. Getreu dem Sprichwort „Gut Ding will Weile haben“ ist es wichtig, nicht aufzugeben, auch wenn Sie nicht sofort da sind, wo Sie hinwollen.

8. Schieben Sie es nicht auf.

Warten Sie nicht auf das neue Jahr, den neuen Monat oder generell den perfekten Zeitpunkt, um anzufangen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie es nur immer weiter aufschieben ist sehr hoch. Der beste Zeitpunkt ist jetzt!

Und nun denken Sie an Situationen in Ihrem Alltag. Wie unabhängig und selbstbestimmt haben Sie gehandelt? Versuchen Sie, sich in kleinen Schritten selbst zu verwirklichen. Es fängt manchmal bei einem einfachen „Nein“ an. Selbstverwirklichung erfordert nicht nur Arbeit, sondern auch Mut. Am Ende zahlt es sich aus: glücklicher werden, Ziele fokussierter erreichen, sich selbst besser kennenlernen und die eigene Persönlichkeit stärken – Sie haben es in der Hand!